Brand Einsatz 14.07.2018

Lagerhallenbrand in Münchendorf

Samstag den 14. Juli 2018 stieg eine schwarze Rauchwolke über Münchendorf auf. In Münchendorf stand die in Bau befindliche Lagerhalle des Roten Kreuz in Brand. Gegen 14.39 Uhr wurde die Feuerwehr Achau zum Brandeinsatz nach Münchendorf alarmiert. Unverzüglich rückte auch das erste Fahrzeug der Feuerwehr Achau zum Brandeinsatz aus. Die Feuerwehren Laxenburg, Guntramsdorf, Wiener Neudorf und Mödling sind ebenfalls zu diesem Großbrand alarmiert worden.


Kurz nach der Ankunft der Einsatzkräfte zerbarsten noch einige Gasflaschen welche auf dem Dach gelagert waren. Die Aufgabe der Feuerwehr Achau bestand darin eine angebaute Halle zu schützen, die Brandausbreitung auf der Südseite des Objektes zu verhindern, und Brandbekämpfung durchführen. Die Löschwasserversorgung stellte die Mannschaft des LFA-W für das RLFA 2000 von einem Hydranten her. Für die Brandbekämpfung unter Atemschutz wurde ein handgeführtes C-Rohr und ein Wasserwerfer verwendet. Bei LAST Achau wurde der Atemschutzsammelplatz eingerichtet.


Der massive Einsatz von Löschwasser der Anfangs noch zur Kühlung der Gasflaschen notwendig war, zeigte rasch seine Wirkung und der Brand konnte gelöscht werden. Eineinhalb Stunden nach Alarmierung konnte Brand aus gegeben werden.


Die Feuerwehr Achau stand mit drei Fahrzeugen und 16 Feuerwehrmitgliedern im Einsatz.

 

 

Bericht BFK-Mödling

Bild: Lagerhallenbrand in MünchendorfBild: Lagerhallenbrand in MünchendorfBild: Lagerhallenbrand in MünchendorfBild: Lagerhallenbrand in MünchendorfBild: Lagerhallenbrand in MünchendorfBild: Lagerhallenbrand in MünchendorfBild: Lagerhallenbrand in MünchendorfBild: Lagerhallenbrand in MünchendorfBild: Lagerhallenbrand in MünchendorfBild: Lagerhallenbrand in MünchendorfBild: Lagerhallenbrand in Münchendorf
< Unwettereinsatz